Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch
  • Start-Up meets MoWiN.net & Friends

    Bei diesem Veranstaltungsformat werden überregionale wirksame Start-ups aus dem Mobilitäts- und Logistikbereich identifiziert und ausgewählte Ideen vor Top-Unternehmen des Clusters Mobilität präsentiert.

  • Start-Up meets MoWiN.net & Friends

    Start-up meets MoWiN.net & Friends zielt auf die Vernetzung neuer mit bestehenden Akteuren ab, um neue Impulse einzuholen und einen Mehrwert zu generieren.

3. Mai 2018

Science Park Kassel

Insbesondere die Kooperation von kleinen, innovativen Start-ups mit etablierten, großen Unternehmen oder auch Unternehmen der öffentlichen Hand bietet viel Potential. Neue Ideen für Produktinnovationen oder neue Dienstleistungen kommen häufig von Start-up-Unternehmen. Um von der neuen Idee bis zur Anwendung zu kommen, ist jedoch einiges notwendig. Um die potentiellen Innovationen zu realisieren, ist die Einbindung in ein Branchennetzwerk sowohl für die Start-ups als auch für die großen Unternehmen des Netzwerkes ein Gewinn und eine Basis um die Innovationsdynamik des Clusters allgemein zu erhöhen.

Bei der Veranstaltung "Start-up meets MoWiN.net & Friends" werden überregional wirksame Start-ups aus dem Mobilitäts- und Logistikbereich identifiziert, die ausgewählte Ideen vor Top-Unternehmen aus dem Netzwerk präsentieren.

Rückblick

Rückblick

Am 03.05.2018 fand das neue Format „Start-up meets MoWiN.net & Friends“, gefördert durch das Go-Cluster Programm, erstmalig im Science Park Kassel statt. Es wurde für MoWiN.net-Mitglieder organisiert, um junge Unternehmen aus der bundesweiten Logistik- und Mobilitätsbranche zu rekrutieren und mit Unternehmen aus dem nordhessischen Mobilitätsnetzwerk für potentielle Geschäftsanbahnungen zusammenzubringen. Premium-Partner waren die HÜBNER GmbH & Co. KG, die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG, die Libri GmbH und die Rudolph Logistik Gruppe.


Der Geschäftsführer des Science Park Kassel, Dr. Gerold Kreuter, freute sich über die zahlreichen Teilnehmer und bundesweiten Start-ups aus der Mobilitätsbranche: „Gemeinsam haben wir ein zukunftsfähiges Format entwickelt, um den Vernetzungsgedanken zwischen etablierten Unternehmen und Start-ups weiter voranzubringen“.


Im Vordergrund standen neue Projekte und Geschäftsideen, über die sich die MoWiN.net informieren konnten. Zu den Start-ups zählten unter anderem die Cargosteps GmbH & Co. KG, eoda GmbH, doks.innovation GmbH oder die TIMMI Transport GmbH. Diese hatten die Möglichkeit in sechsminütigen Pitches ihr Unternehmen bzw. ihre Geschäftsidee zu präsentieren. Viele zukunftsweisende Ideen und Lösungen wurden hierbei vorgestellt, die für eine smarte und nachhaltige Logistik Vorreiter sind. Themen, wie alternative Transportmöglichkeiten, neue Getriebesysteme sowie intelligente Softwareprogramme und Apps wurden vorgestellt.


Ein gelungenes Beispiel für moderne Logistikprozesse stellt die doks.innovation GmbH dar. Fokussiert auf multisensorische Technologien und Software für Big-Data-Analysen, Datenvisualisierung als auch Archivierung, entwickelten die beiden Geschäftsführer smarte Sensortechnologien für intra- und inter-logistische Prozesse. So setzen sie beispielsweise das Thema Inventur auf ein neues Level, denn mithilfe der Drohne werden manuelle Prozesse verringert, Personalkosten gesenkt und auch Zeitverluste vermieden.


Im Anschluss an die Pitches wurde im gemeinsamen Dialog über mögliche Kooperationen gesprochen. Überregionale Start-ups profitierten zum einen von der Branchenkenntnis etablierter Unternehmen sowie der Expertise des Clusters Mobilität und zum anderen von potenziellen Kooperationen oder Beteiligungen. Auch das Cluster und seine Mitglieder werden somit mittel- bis langfristig gestärkt.


Christoph Helmke, Assistent der Geschäftsführung der Zufall logistic group, berichtete anschließend: „Die bunte und breite Auswahl der Start-up-Unternehmen war sehr gelungen. Die Referenten der Start-up’s waren äußerst spannend und überzeugend.  Auch war die Atmosphäre außergewöhnlich locker und doch geschäftsorientiert.  Warum soll ich noch nach Berlin fahren, wenn es solche Start-up-Veranstaltungen auch in Nordhessen gibt?“. Und auch andere Teilnehmer befanden das neue Format für erfolgreich und nutzen dieses als Denkanstoß für weitere Projekte. „Das Format war erfrischend und auch die Auswahl bzw. die Zusammensetzung der Pitch-Teilnehmer war sehr gelungen. Ebenso die Location. Wir sollten uns überlegen, ob wir nicht ab und an Start-ups, mit Bezug zur Mobilitätswirtschaft im weiteren Sinn, bei unseren Netzwerktreffen immer mal eine Möglichkeit geben wollen, auch dort zu pitchen“, so Frank Schröer, Director Global Logistics bei der B. Braun Melsungen AG.

Mediathek

Programm

15:00 Uhr

Eintreffen der Teilnehmer

15:15 Uhr

Begrüßung und Ablauf

15:30 Uhr

Start-up Pitches mit anschließender Fragerunde

16:30 Uhr

Kaffeepause

17:00 Uhr

Start-up Pitches mit anschließender Fragerunde

18:00 Uhr

Get Together mit Speisen und Getränken

Bitte melden Sie sich per E-Mail an.

Ziele

Ziele

Ziel dieses Formats ist die Kontaktbahnung von neuen mit bestehenden Akteuren sowie von regionalen und überregionalen Akteuren, um neue Impulse zu generieren. Überregionale Start-ups profitieren von der Branchenkenntnis und der Expertise des Clusters Mobilität sowie von potentiellen Kooperationen oder Beteiligungen, die wiederum die Zukunftsfähigkeit des Clusters und der Mitglieder mittel- bis langfristig stärken sollen.

Partner

Förderung

Partner

Mit freundlicher Unterstützung von

Kontakt

Dr. Astrid Szogs
Leitung Mobilität
Geschäftsführung MoWiN.net e.V.

+49 561 97062-19
E-Mail