Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

Fürs Klima in Pedale treten
 

Stadtradeln findet in Kaufungen trotz Corona statt

Auf die Räder, fertig, los: Vom 8. bis 28. Juni nimmt Kaufungen wieder am Stadtradeln teil – zum nunmehr zweiten Mal. Ziel ist es, in dem Zeitraum so viele Radkilometer wie möglich zu sammeln und aufs Auto so gut es geht zu verzichten.

 

„Im vergangenen Jahr haben direkt über 150 Kaufunger teilgenommen und über 38 000 Kilometer erradelt“, sagt Ansprechpartner und Organisator Burkhard Wassel begeistert. Damit habe sich Kaufungen bei seinem Debüt im Vergleich mit anderen Kommunen gut geschlagen: Platz 420 von 1200 im Bundesvergleich. Das solle in diesem Jahr zumindest wieder erreicht werden, findet Wassel. „Es ist klar, dass das angesichts von Corona schwierig werden könnte, aber ich bin zuversichtlich.“

 

Laut Wassel habe sich die Landesregierung trotz strenger Vorschriften dafür entschieden, das Stadtradeln stattfinden zu lassen. Unerlässlich seien dabei natürlich die üblichen Hygienestandards: „Man darf dieses Jahr eben nicht mehr in Gruppen unterwegs sein, sondern nur als Einzelperson oder mit den Mitgliedern des eigenen Haushalts“, so der Radverkehrsbeauftragte der Gemeinde.

 

Corona und seine Folgen seien aber nicht nur ein Hindernis, sondern womöglich auch ein Ansporn. Schließlich hätte der eine oder andere jetzt vielleicht mehr Zeit, das Rad dem Auto vorzuziehen. Oder man könne so auch ein paar Pfunde wegradeln, die sich durch das häufigere Zuhausesein angesetzt haben.

 

Bürgermeister und Kaufunger Stadtradel-Initiator Arnim Roß fügt hinzu: „Mit der Aktion können wir auch in Coronazeiten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.“ Er betont, dass auf die Abstandsregeln geachtet werden müsse. „Und leider sind begleitende Aktionen, die wir geplant hatten, wegen des Kontaktverbots nicht möglich.“ So sei zum Beispiel als Aufakt eine geführte Rundfahrt für Familien angedacht gewesen. Diese falle nun wegen der Pandemie ins Wasser. Arnim Roß betont: „Bewegung an frischer Luft stärkt das Immunsystem und macht Spaß.“

 

HNA, 22.04.2020 von Moritz Gorny