Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

Amazon will schneller sein
 

Onlinehändler beliefert Kunden rund um Kassel jetzt selbst

Zur Weihnachtszeit haben Paketdienste besonders viel zu tun. Immer mehr Menschen bestellen im Internet, statt in der Adventszeit in die vollen Läden zu gehen. Aber auch sonst ist es bequemer, wenn der Paketbote die Waren direkt an die Haustür bringt. In Kassel liefert jetzt neben DHL, DPD, Hermes und UPS auch der Onlinehändler Amazon selbst Pakete aus.

 

Grund ist die Fertigstellung des neuen Verteilzentrums in Knüllwald im Schwalm-Eder- Kreis direkt an der A7, so eine Amazon-Sprecherin. Zukünftig würden 10 000 Pakete täglich vom neuen Standort verschickt. Die Pakete kämen unter anderem aus den europäischen Amazon-Logistikzentren an, würden entladen, auf die Zustellfahrzeuge verteilt und schließlich zu den Kunden in und um Kassel gebracht. „100 Fahrzeuge liefern täglich von Knüllwald Amazon-Pakete an die Kunden aus. Die Fahrer sind bei sechs selbstständigen Lieferfirmen aus der Region beschäftigt“, sagt die Sprecherin.

 

Das firmeneigene Verteilzentrum solle die Liefergeschwindigkeit erhöhen, heißt es von Amazon. Das Unternehmen benötige mehr Kapazitäten für die steigende Nachfrage bei Sendungen, die noch am selben oder am nächsten Tag ausgeliefert werden. Bundesweit werden derzeit noch weitere dieser Verteilzentren gebaut. 21 sind bislang in Betrieb.

 

Die eigene Verteilung sieht Amazon als Ergänzung zum bestehenden Vertrieb über externe Unternehmen wie beispielsweise DHL oder DPD. Auch für die Deutsche Post ist die Zustellung durch Amazon keine Konkurrenz, bestätigt Sprecher Thomas Kutsch. Die Post profitiere von den zweistelligen Zuwachsraten im Paketgeschäft. Zu denen eben auch die Bestellungen bei Amazon beigetragen hätten.

 

Amazon liefert derzeit im Gebiet zwischen Hann. Münden und Bad Hersfeld in bestimmten Bereichen Pakete aus. Die jeweiligen Routen würden täglich neu berechnet, damit eine reibungslose und schnelle Zustellung gewährleistet werden kann, heißt es vom Unternehmen. 

 

Ergänzung zu anderen Paketdiensten 

 

Amazon sieht die eigene Auslieferung als Ergänzung zu Dienstenwie DHL, DPD und Hermes. Bis zu 500 000 Pakete liefert das Paketzentrum der Deutschen Post in Staufenbergpro Tag aus. Bis zu 9000 davon gehen nach Kassel, vor Weihnachten sind es bis zu 10 000 Pakete. Im Amazon-Verteilzentrum sollen 10 000Paketepro Tag verschicktwerden. DPD hat 2018 von Oktober bis Dezember 285 000 Pakete zugestellt. Hermes lieferte imWeihnachtsgeschäft 200 000 Sendungen aus.

 

Pressemitteilung, 12.11.2019