Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

Zurück in die Familie
 

Ab dem kommenden Jahr führt Anna Maria Braun die B. Braun Melsungen AG

Er hüte eine alte Eintrittskarte, mit der sein Urgroßvater Bernhard anno 1889 die Weltausstellung in Paris besuchte, hat Ludwig Georg Braun, Aufsichtsratschef der B. Braun Melsungen AG, einmal erzählt. Aus Nordhessen hinaus in die Welt – das hat Tradition in der Unternehmerfamilie. Auch Brauns Tochter Anna Maria, die im April 2019 den Vorstandsvorsitz des Medizintechnik- und Pharmaherstellers übernimmt, hält sie hoch.

 

Abitur in Großbritannien, Abschluss als Master of Laws an der Georgetown University in Washington, Aufenthalt in China und viele Jahre in Malaysia: Die 39-jährige Juristin, verheiratet und vor Kurzem zum dritten Mal Mutter geworden, hat reichlich Auslandserfahrung gesammelt. Wenn sie im Frühjahr Heinz- Walter Große (65) an der Spitze des Unternehmens ablösen wird, führt sie dieses in sechster Generation. Sie hat drei Brüder und eine Schwester.

 

Anna Maria Braun hat als Wirtschaftsanwältin in Düsseldorf gearbeitet, bevor sie 2009 nach Melsungen kam. Von dort ging es in die USA und nach Fernost. Seit 2013 leitet sie die malaysische B. Braun Medical Industries und verantwortet somit das gesamte Geschäft im asiatischpazifischen Raum. Seit 2016 gehört sie dem Konzernvorstand an.

 

Asien-Pazifik – die Region, die auf der B.Braun-Landkarte Länder von Australien bis Vietnam umspannt, steht für rasch wachsende Märkte und einem Umsatz, der im vergangenen Jahr um 9,2 Prozent auf 1,24 Milliarden Euro zulegte, das sind 18 Prozent des Konzernumsatzes. Anna Maria Braun hat dieses Geschäft mit vorangetrieben, dessen Hauptverwaltung und Drehscheibe in Malaysia ist.

 

Dort, in Penang, hatte das Unternehmen 1972 die erste Produktionsstätte für den asiatisch- pazifischen Raum hochgezogen. Mit der Nachfrage stiegen die Investitionen. Ab 2009 wurde die Fertigung ausgebaut, zuletzt wurden im April dieses Jahres fünf Anlagen und Verwaltungsgebäude eröffnet. Rund 770 Millionen Euro wurden seit 2010 investiert. In Penang stellt B. Braun medizinische Geräte für die Infusionstherapie, pharmazeutische Lösungen und chirurgische Instrumente her. Auch ein firmeneigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum für intravenöse Zugänge befindet sich dort.

 

Anna Maria Braun übernimmt einen Konzern, der mehr als 60 000 Menschen auf der ganzen Welt beschäftigt und 2017 mit Produkten für Krankenhäuser, Arztpraxen und Pflege, mit Dialysegeräten und -stationen knapp 6,5 Milliarden Euro umsetzte. Unterm Strich blieb ein Gewinn von 396 Millionen Euro, dabei investierte der Konzern knapp 1,1 Milliarden Euro.

 

Heinz-Walter Große, der 2011 an die Konzernspitze gerückt war, hatte Umsatz und Mitarbeiterzahl deutlich gesteigert. Anna Maria Braun dürfte ihn nicht erst auf Vorstandstreffen kennengelernt haben: Große und ihr Vater kennen sich seit Jahrzehnten.

 

HNA, 19.10.2018 von Barbara Will