Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

21 Auszubildende in elf Berufsbildern beginnen ihre Ausbildung bei HÜBNER
 

Bis 30. September 2018 für das Ausbildungsjahr 2019 bewerben

Jobstart mit Zukunft: 21 Auszubildende in elf verschiedenen Berufen starten Anfang August mit ihrer Ausbildung beim weltweit agierenden Familienunternehmen HÜBNER in Kassel. Die Aus-bildungsmöglichkeit des Unternehmens umfasst die gesamte Bandbreite vom Mechatroniker/-in über den/die technische Produktdesigner/-in bis zur/zum Industriekauffrau/-mann. Auch eine kombinierte Ausbildung mit Studium ist bei HÜBNER möglich. Darüber hinaus bildet das Unternehmen, das unter anderem Weltmarktführer für Übergangssysteme ist, in diesem Jahr zum ersten Mal einen technischen Konfektionär aus.


„Für HÜBNER ist die Ausbildung ein wesentlicher Baustein, um langfristig qualifizierte Nachwuchskräfte zu gewinnen. Wir sind uns unserer unter-nehmerischen Verantwortung für Bildung und den regionalen Arbeitsmarkt bewusst. Daher bieten wir jedes Jahr Ausbildungsplätze an“, erklärt Joachim Müller, HÜBNER-Personalleiter. Insgesamt beschäftigt HÜBNER allein am Hauptsitz in Kassel über 60 Auszubildende. Müller: „Und grundsätzlich sind wir daran interessiert, alle geeigneten Auszubildenden nach der Ausbildung zu übernehmen.“


„Die Ausbildung bei HÜBNER ist etwas Besonderes“, ergänzt Ingo Schwede, Leiter der HÜBNER-Ausbildungswerkstatt. „Unsere Auszubildenden lernen ihren Beruf von der Pike auf und bekommen dabei auch Einblicke in völlig unterschiedliche Produkt- und Marktbereiche und haben sogar auch die Möglichkeit, für einen gewissen Zeitraum im Ausland zu arbeiten. Zudem legen wir großen Wert auf die Übernahme von Verantwortung für sich selbst und die jeweiligen Aufgaben.“ So bekommen die Auszubildenden – unterstützt durch Ausbildungsbeauftragte in jedem Fachbereich – schon früh eigene Projekte und spannende Aufgaben übertragen.


Die ersten vier Tage im Unternehmen erwartet die neuen HÜBNER-Azubis im Alter zwischen 15 und 20 Jahren ein Einführungsworkshop: In diesen Tagen geht es um das grundlegende Kennenlernen des Unternehmens, der Ausbilder, der anderen Auszubildenden sowie der Paten – ein fester Ansprechpartner für die Auszubildenden über die gesamte Dauer der Ausbildung. Dazu kommen Workshops zu verschiedenen firmeninternen Themen wie z.B. Arbeitssicherheit, Gesundheitsmanagement und Ideenmanagement.

Für das Ausbildungsjahr 2019 sucht das Unternehmen jetzt schon wieder Bewerberinnen und Bewerber. Wer sich für das kommende Ausbildungsjahr bewerben möchte, kann die Bewerbungsunterlagen bis einschließlich 30. September 2018 über die HÜBNER-Homepage hochladen. Weitere Infos gibt es unter www.hubner-group.com/Ausbildung.

 

Pressemitteilung, 01.08.2018