Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

Porsche und Shell errichten Hochleistungs-Ladenetzwerk in Malaysia
 

Porsche Asia Pacific und Shell richten das erste grenzüberschreitende Hochleistungs-Ladenetz Südostasiens ein.

Es umfasst zwölf Ladepunkte an sechs Shell-Tankstellen, die strategisch entlang der Nord-Süd-Autobahn Malaysias ausgewählt wurden. Damit können Fahrer von Elektroautos künftig problemlos zwischen Singapur, Kuala Lumpur und Penang reisen. Die Partnerschaft sehen die beiden Unternehmen als einen weiteren Beleg für ihr Engagement, die Zukunft der Elektromobilität in Südostasien zu sichern.

„In den ASEAN-Märkten sehen wir als Porsche großes Potenzial und die Chance, die Elektromobilität in der Region zu gestalten. Unser Hochleistungs-Ladenetz in Singapur und Malaysia ist ein Leuchtturmprojekt, dem andere Länder folgen werden.“ – Matthias Becker, Leiter der Region Übersee und Wachstumsmärkte bei Porsche

Im Rahmen der Partnerschaft werden sechs Shell-Stationen mit 180 kW Gleichstrom-Ladegeräten ausgestattet. Sie bieten somit Porsche zufolge die höchste Ladeleistung in Singapur und Malaysia. Die Ladegeräte sind mit zwei CCS-Typ-2-Ladesteckern ausgestattet und ermöglichen das Laden eines einzelnen Fahrzeugs mit bis zu 180 kW oder das gleichzeitige Laden von zwei Fahrzeugen mit jeweils bis zu 90 kW. Das Angebot werde schrittweise eingeführt, wobei vier Stationen in der zweiten Jahreshälfte 2021 und zwei weitere in der ersten Jahreshälfte 2022 bereitstehen sollen.

„Die Frage nach der zukünftigen Elektromobilität ist global. Zugleich zeigt Südostasien deutlich die komplexen, vielfältigen Herausforderungen und Chancen, die vor uns liegen. Die Partnerschaft zwischen Porsche und Shell ist eines von vielen Beispielen dafür, dass Branchen-Akteure zusammenkommen müssen, um die Dekarbonisierung des Transportsektors entscheidend zu beeinflussen und den Weg zu ebnen für sauberere Kunden-Mobilitätslösungen.“ – Amr Adel, Senior Vice President, Mobility East, Shell

Die neuen Ladepunkte werden die etablierten 175-kW-Hochleistungsladestationen ergänzen, die in allen Porsche-Zentren in Malaysia zur Verfügung stehen. Auch reichern sie das wachsende „Porsche Destination Charging“-Netzwerk an, mit Ladepunkten in ausgewählten Hotels, Flughäfen, Sportclubs und anderen attraktiven Anlaufstellen.

Die Entwicklung von Mobilität in und zwischen den Schlüsselmärkten von Porsche Asia Pacific ist Teil der Wachstumsstrategie in der Region. Im vergangenen Jahr hatte Porsche bereits ein neues Flaggschiff unter den Porsche-Zentren im Raum Kuala Lumpur eingeweiht: Das 3S Porsche Centre Ara Damansara ist heute das größte Autohaus in der Region Südostasien. Im Laufe dieses Jahres soll das neue Porsche Centre Johor Bahru das wachsende Händlernetz weiter stärken. Damit unterstreicht das Unternehmen seine Ambition, das Markenerlebnis und die Exklusivität für aktuelle und zukünftige Porsche-Enthusiasten in Malaysia auszubauen.

 

Pressemitteilung, 12.04.2021.