Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

Moritzstraße wird Spaziermeile
 

Straße über den Campus der Uni Kassel wird ab Mai umgebaut – Sperrungen

Die Pläne gibt es schon seit vielen Jahren, nun werden sie umgesetzt: Die Moritzstraße, die das Gelände der Universität Kassel in der Nordstadt zerschneidet, wird ab Mai zu einer Spaziermeile umgebaut. Damit sollen der Campus Holländischer Platz und der sogenannte Campus Nord jenseits der Moritzstraße auch optisch zusammenwachsen. Künftig gilt auf der Straße Tempo 20. Aber zunächst müssen Autofahrer wegen der bis zum Herbst 2022 dauernden Umbauarbeiten mit längeren Sperrungen leben.

 

Wenn im Mai die Arbeiten beginnen, soll der Verkehr zunächst noch auf einer Fahrspur an der Baustelle vorbei fließen können. Nach Auskunft der Stadt wird voraussichtlich ab Ende August eine Vollsperrung der Moritzstraße zwischen Gottschalkstraße und Liebigstraße nötig. In diesem Abschnitt wird die Straße ein völlig neues Gesicht erhalten. Dafür stellen das Land Hessen und die Stadt Kassel 3,4 Millionen Euro bereit.

 

Auffälligste Änderung wird sein, dass Kopfsteinpflaster und Asphalt in dem Bereich verschwinden. Stattdessen wird die Straße nach Auskunft des Landesbetriebs Bau und Immobilien Hessen (LBIH), der die Arbeiten beauftragt hat, mit dem gleichen Plattenbelag versehen wie die angrenzenden Freiflächen auf dem Uni-Campus. Dadurch entsteht ein einheitliches Bild, das der Straße eher einen Platzcharakter verleihen soll. Die Moritzstraße wird in ihrer Breite zudem auf 5,50 Meter verschmälert und als verkehrsberuhigter Geschäftsbereich mit Tempo- 20-Zone ausgewiesen. Fahrradfahrer und Autofahrer teilen sich die Fahrbahn.

 

Durch die Umgestaltung, zu der auch kleine Rampen an beiden Enden des Straßenabschnitts gehören, sollen Autofahrer animiert werden, möglichst langsam über den Campus zu fahren. Wegen der vielen Fußgänger in dem Bereich werden zusätzlich so genannte Dialog-Displays aufgestellt, die Autofahrern die aktuelle Geschwindigkeit anzeigen.

 

Bis September 2022 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Hochschulleitung hat den Baustart lange ersehnt: „Wir freuen uns, dass es nun losgeht. Die Universität hat ein Interesse an einer möglichst sicheren, verkehrsberuhigten Lösung. Die Moritzstraße liegt mitten auf unserem Campus Holländischer Platz, der mit der Verlagerung der Naturwissenschaften perspektivisch noch belebter werden wird“, so ein Uni-Sprecher. Frühestens 2023 soll mit dem Neubau für die Naturwissenschaften, die sich aktuell noch am Uni- Standort Oberzwehren befinden, begonnen werden. Nach der Fertigstellung ist mit deutlich mehr Betrieb auf der Moritzstraße zu rechnen.

 

Pressemitteilung, 08.04.2021.