Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

Abgehoben
 

Apache Hubschrauber der US-Armee machten Zwischenstopp in Calden

So viele Maschinen heben selten gleichzeitig vom Airport Kassel ab: Am Freitagmorgen (8. Februar) starteten in Calden sieben Apache Hubschrauber der US-Armee aus Belgien.

 

Die Hubschrauber waren am Donnerstagnachmittag in Calden gelandet um einen Tankstopp einzulegen. Ihr Ziel war die SpangdahlemAirbase in Rheinland-Pfalz. Der Start lockte natürlich auch einige Hobbyfotografen an, die sich den Start nicht entgehen lassen wollten und schon seit kurz nach neun Uhr auf der Lauer lagen. Bei starkem Wind und somit gefühlten -10 Grad warteten sie darauf, dass sich die Rotoren endlich in Gang setzten.

 

„Ich hab es ja zum Glück nicht weit und habe auch schon Flugzeuge in Amsterdam fotografiert, aber nur für zwei Hubschrauber wäre ich nicht gekommen“, sagt Helmut Altmann. Sein Sohn habe ihm Bescheid gesagt, dass momentan sieben Apache Hubschrauber auf ihren Weiterflug warten. „Hätten wir jetzt eine Leiter könnten wir noch näher ran und über den Zaun hinweg fotografieren. Das wird mir mein Sohn mit Sicherheit noch vorwerfen“, sagt Altmann und lacht.

 

Um kurz nach zehn Uhr machten sich die sieben Apache Hubschrauber auf den Weg Richtung Startbahn und hoben ab – das Warten hatte sich gelohnt.

 

„Sonst ist hier immer alles voller Fotografen, wenn ein besonderes Flugzeug landet. Heute ist mal ein bisschen weniger los, womöglich war es vielen zu kalt“, sagt Altmann.

 

Tuifly trainierte am Airport

Nicht nur einmal startete dagegen am Donnerstag die blau-weiß lackierte Boeing 737-800 vonTuifly.

 

Die Fluggesellschaft absolvierte mehrereTrainingsflüge am Kassel Airport und zog dabei viele neugierige Blick auf sich.

 

EXTRATIP, 20.02.2019 von Marcel Ehrig