Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

Netzbelastung durch Ladesäulen wird geprüft
 

Landesregierung gab Studie in Auftrag

Mit einer Studie will die hessische Landesregierung die Belastung der Stromnetze durch den Ausbau von Ladesäulen für E-Autos beleuchten. Die Netzbetreiber sollten dabei unterstützt werden, Strategien für einen bedarfsgerechten und netzverträglichen Ausbau der Ladepunkte zu entwickeln, teilte das Wirtschaftsministerium in Wiesbaden in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des AfD-Landtagsabgeordneten Rainer Rahn mit. „Wir erwarten, dass die Studie im ersten Quartal 2022 vorliegt“, sagte eine Ministeriumssprecherin.

 

Eine frühere Untersuchung habe prognostiziert, dass bis 2034 in knapp einem Drittel der Niederspannungsnetze „Überlastungen sehr wahrscheinlich“ seien, hieß es in der Antwort auf die parla-mentarische Anfrage. Stromleitungen in Wohngebieten sind größtenteils Niederspannungsnetze. In weiteren 43 Prozent der Netze drohten demnach möglicherweise Probleme. Allerdings sei diese Studie, die 2018 vorgestellt wurde, davon ausgegangen, dass bis 2024 rund zwei Prozent der Autos elektrisch betrieben werden. Diese Quote wurde schon Mitte 2021 erreicht.

 

„Nach Ansicht der Landesregierung ist es sinnvoll, dass E-Fahrzeuge dort aufgeladen werden, wo sie lange stehen“, erklärte das Wirtschaftsministerium. „Das ist zu Hause oder am Arbeitsplatz der Fall.“ Bei langen Standzeiten könnten die Fahrzeuge mit geringer Ladeleistung geladen werden - was für die Energienetze am verträglichsten sei.

 

Pressemitteilung, 30.11.2021.

Datenschutzhinweis

Die Freigabe von Cookies ermöglicht Ihnen ein optimiertes Erlebnis unserer Webseite, indem wir personenbezogene Daten verarbeiten. Mit einem Klick auf "alle akzeptieren" oder "Auswahl bestätigen" akzeptieren Sie diese Verarbeitung und auch die Weitergabe Ihrer Daten an Drittanbieter. Die Daten werden für Website-Analysen sowie für Drittanbieterseiten genutzt. Weitere Informationen, auch zur Datenverarbeitung durch Drittanbieter, finden Sie in den Einstellungen sowie in unseren Datenschutzhinweisen. Sie können die Verwendung von Cookies ablehnen oder jederzeit über den Hinweis "Cookie-Einstellungen" auf der Webseite anpassen.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
CookieBanner www.mowin.net Speichert den Zustimmungsstatus des Benutzers für Cookies auf der aktuellen Domäne. 1 Jahr HTTPS

 

 

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_pk_id.1.e2c9 Matomo 1 Jahr HTTPS
_pk_ses.1.e2c9 Matomo 1 Tag HTTPS