Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

Neuerungen erhöhen Gewinnchancen
 

Bike Challenge Nordhessen startet wieder am 1. Mai

Mit einigen Neuerungen geht die Bike Challenge Nordhessen ab 1. Mai in die dritte Runde. In diesem Jahr können die Teilnehmer erstmals in zehn Kategorien antreten. „Wir haben die Abstände zwischen den Kategorien verringert und wollen dadurch auch die Fairness im Wettbewerb vergrößern“, erklärt Markus Oeste, Projektleiter der Bike Challenge. Er fügt außerdem hinzu, dass nicht nur die Teilnehmer-Kategorien des nordhessenweiten Fahrradwettbewerbs aufgestockt wurden, sondern auch die Unternehmenskategorien: aus bisher drei Kategorien werden fünf und orientieren sich weiterhin an der Mitarbeiterzahl. In diesem Jahr gilt also: Mehr Kategorien für bessere Chancen. Zu gewinnen gibt es wieder eine Vielzahl an Fahrradzubehör, Gutscheinen für Freizeitaktivitäten und Firmenevents.

 

Knapp 20 Unternehmen haben sich bereits angemeldet, darunter Wiederholungstäter wie bspw. Micromata oder Neulinge wie Finoba aus Baunatal. Weitere Unternehmen sind herzlich eingeladen, sich anzumelden. „Wir wollen mit der Bike Challenge so viele nordhessische Unternehmen wie möglich erreichen“, erklärt Oeste. Dr. Astrid Szogs, Leiterin des Clusters Mobilität beim Veranstalter Regionalmanagement Nordhessen, ergänzt: Gerade in Anbetracht der aktuellen Diskussion um Fahrverbote für Dieselautos und dem Trend zur nachhaltigeren Mobilität biete die Bike Challenge Nordhessen den Unternehmen eine hervorragende Gelegenheit eine umweltbewusste Mobilität im Unternehmen anzustoßen und zu fördern. Wie gut die Bike Challenge von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen angenommen werde, zeige die Steigerung der Teilnehmerzahlen von 472 in der Premierensaison auf 807 im letzten Jahr. „Wir wollen die Teilnehmerzahlen natürlich gerne noch weiter steigern“, so Szogs, „daher erhalten teilnehmende Unternehmen zur Unterstützung kostenlos Marketingmaterialien, damit sie die Bike Challenge vor Ort bekannt machen können“.

 

Und so geht’s:

Unternehmen melden sie an unter www.bike-challenge-nordhessen.de. Danach können sich die Mitarbeiter/innen registrieren – entweder über eine App, die auch die gefahrenen Touren aufzeichnet, oder über die Website. Wer im Zeitraum vom 1. Mai bis zum 30. September an mindestens 20 Tagen mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, wird in die Wertung aufgenommen. Am Ende gewinnt, wer in seiner jeweiligen Kategorie am meisten Kilometer erfahren hat. Die Prämierung der Sieger erfolgt im Rahmen der Bike Expo 2019.

 

Pressemitteilung, 06.04.2018